Deutsch-französische Freundschaft in Niederbayern

20 deutsche und 56 französische Fußballfans singen gemeinsam Arm in Arm die Nationalhymnen beider Länder. So muss das sein. Und genau so ist es am vergangenen Wochenende im niederbayerischen Johannesbrunn geschehen. Beim freundschaftlichen Blitz-Turnier zwischen zwei Teams aus Frankreich und einem aus Deutschland geben alle Beteiligten ihre Gesangskünste und fußballerischen Fähigkeiten zum Besten.

Verantwortlich dafür ist Christian Gratzl. Das Fan Club-Mitglied erster Stunde hat gute und langjährige Beziehungen in den Elsass. Deshalb organisiert der 49-Jährige bereits zum dritten Mal das freundschaftliche Aufeinandertreffen. "Unseren Gästen gefällt es in Niederbayern so gut, dass sie gleich ein ganzes Wochenende bleiben wollten", sagt er.

Revanche für Aus bei der EURO

Finalisiert wurde die Planung bei der EURO im vergangenen Sommer. Schnell war klar, dass die deutschen Fans nach dem Halbfinal-Aus auf eine Revanche pochen, berichtet Christian. Mit Spielen zwischen unterschiedlichen Fanlagern kennt er sich aus. War Christian doch schon bei Fan-Matches des Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca-Cola mit dabei. Beflügelt von diesen Erlebnissen kam es nun auf dem Kunstrasenplatz des SV Johannesbrunn auch abseits von Länderspielen zum Duell Deutschland gegen Frankreich.

Mit der Revanche hat es halbwegs geklappt. Am Ende belegte Deutschland den zweiten Platz. Das Team aus Spielern der DJK Binabiburg konnte so immerhin eine französische Mannschaft hinter sich lassen. "Wir sind eben gute Gastgeber", sagt Christian. Abgerundet wurde das Wochenende mit dem gemeinsamen Besuch des Bundesligaspiels zwischen Bayern München und FC Augsburg. Christian zieht ein erfreuliches Resümee: "Es war für alle Beteiligten wieder eine tolle Sache. Vor der Zugheimfahrt wurde schon über die Revanche der Revanche 2019 gesprochen."

[jh]

20 deutsche und 56 französische Fußballfans singen gemeinsam Arm in Arm die Nationalhymnen beider Länder. So muss das sein. Und genau so ist es am vergangenen Wochenende im niederbayerischen Johannesbrunn geschehen. Beim freundschaftlichen Blitz-Turnier zwischen zwei Teams aus Frankreich und einem aus Deutschland geben alle Beteiligten ihre Gesangskünste und fußballerischen Fähigkeiten zum Besten.

Verantwortlich dafür ist Christian Gratzl. Das Fan Club-Mitglied erster Stunde hat gute und langjährige Beziehungen in den Elsass. Deshalb organisiert der 49-Jährige bereits zum dritten Mal das freundschaftliche Aufeinandertreffen. "Unseren Gästen gefällt es in Niederbayern so gut, dass sie gleich ein ganzes Wochenende bleiben wollten", sagt er.

Revanche für Aus bei der EURO

Finalisiert wurde die Planung bei der EURO im vergangenen Sommer. Schnell war klar, dass die deutschen Fans nach dem Halbfinal-Aus auf eine Revanche pochen, berichtet Christian. Mit Spielen zwischen unterschiedlichen Fanlagern kennt er sich aus. War Christian doch schon bei Fan-Matches des Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca-Cola mit dabei. Beflügelt von diesen Erlebnissen kam es nun auf dem Kunstrasenplatz des SV Johannesbrunn auch abseits von Länderspielen zum Duell Deutschland gegen Frankreich.

Mit der Revanche hat es halbwegs geklappt. Am Ende belegte Deutschland den zweiten Platz. Das Team aus Spielern der DJK Binabiburg konnte so immerhin eine französische Mannschaft hinter sich lassen. "Wir sind eben gute Gastgeber", sagt Christian. Abgerundet wurde das Wochenende mit dem gemeinsamen Besuch des Bundesligaspiels zwischen Bayern München und FC Augsburg. Christian zieht ein erfreuliches Resümee: "Es war für alle Beteiligten wieder eine tolle Sache. Vor der Zugheimfahrt wurde schon über die Revanche der Revanche 2019 gesprochen."

###more###